Sifu Steffen Heinemann

Wing Tsun - Meistergrad /

Instructor A /

Founder of Krav Maga Self Defense Concepts /

2. Dan Eliteselbstschutz - 2. Instructor-Level /

Experience: Escrima, Kickboxen, Judo, Teakwondo

 

Wing Tsun

Über Judo und einige Jahre Kickboxen bin ich im Jahr 1991 zum Wing Tsun des Leung Ting-Systems gekommen. Mein Sifu in der EWTO war Dai-Sifu Keith R. Kernspecht (10. Meistergrad EWTO) und etwas über zehn Jahre war Si-Hing Ingo Vollmer mein Lehrer bis zur Vorbereitung auf den 1. Technikergrad der EWTO.

 

 

 

Die weitere Techniker und WT-Lehrerausbildung wurde von Sifu Uwe Giese in seinem eigenen Verband übernommen, der die EWTO als Meistergrad verlassen hat. Hier bin ich bis zum 4. Techniker geprüft, der bereits als Programm die komplette Langstockform mit Anwendungen beeinhaltet hat und damit dem 6. PG in anderen Verbänden gleichzusetzen ist.

 

Langstock und Doppelmesser wurden mir von Dai-Sifu Michael Wagenbach näher gebracht und durch Kooperationen Wint Tzun Schule in Wiesbaden mit Meister Sifu Anton Uselmann und Sifu Stephan Rommeis aus Baunatal gibt es einen regelmäßigen Austausch und Vertiefung der Techniken. Weiterhin bestehen Kontakte zu vielen Meistern aus anderen Kampfkünsten im gesamten Bundesgebiet.
 

Gewaltprävention für Kinder

Für meinen Technikergrad habe ich das Gewaltpräventionsprogramm für Kinder im Elementarbereich erarbeitet, erprobt und ständig weiterentwickelt. Hieraus entstand (auch eng orientiert an den Richtlinien der Polizei im Schwalm-Eder-Kreis) im Zeitraum von 4,5 Jahren das heutige Seminarangebot für Kinder im Grundschul- und Kindergartenalter.

 

Weiterhin sind meine Seminare und Vorträge im Bereich der Gewaltprävention für Jugendliche, Erwachsene und weitere Zielgruppen bekannt - im ZDF bei "Die Reporter", 3 Sat bei "Recht Brisant" und SAT1 "Weckup" wurden bereits Themenbeiträge darüber gesendet.

 

Im Pädagogischen Bereich unterstützt mich meine Frau Alexandra als langjährige staatlich anerkannte Erzieherin Heilpädagogin.

 

Krav Maga Self Defense Concepts

Da sich bei uns im WT viele Deverate tummeln, habe ich auch viele Thai- und Kickboxer, Ringer, Judoca etc. im Unterricht. Hier wurde oft der Ruf nach einem ausdauerorientierteren Training laut. Außerdem kann man im SDC als Schüler schnell Erfolge sehen - und da ich immer links und rechts über den WT-Tellerrand geschaut habe, und u. a. auch im Boxen, Taekwondo, etc. trainiert habe, sah ich hier eine absolut sinnvolle Ergänzung, meine vorhandenen Techniken gezielt zu komplettieren.

 

Meine Ausbildung beeinhaltet daher auch das Krav Maga. Die gelernten Grundsätze des Krav Maga wurden im KMSDC beibehalten - nur die aus dem Karate kommenden Blocktechniken wurden geändert bzw. ergänzt durch sinnvolle biomechanische Automatismen.

 

Weiterhin entwickelt sich das System permament weiter. Alte Zöpfe können abgeschnitten werden, damit effektivere Techniken Einfluss nehmen können - das nennt man KMSDC.